Hüttenpalast in Berlin-Neukölln

Das Hüttenpalast-Team

Silke Lorenzen wuchs in Pakistan, auf den Philippinen, in China und Indien auf. Nach einer Deutschland-Odyssee von Hessen über Bayern, Hamburg und Leipzig konnte sie in Berlin endlich neue Wurzeln schlagen und entschied sich zu bleiben. Mit den besten Eigenschaften, die Silke Lorenzen aus ihrer asiatischen Kindheit mitbrachte wurde sie schnell zu einer Eventmanagerin, die jede noch so anspruchsvolle Situation meisterte. Als sie die hundertste Veranstaltung perfekt über die Bühne gebracht hatte, wurde ihr klar, dass sie jetzt mal was organisieren möchte an dem sie selber Freude hat.

Sarah Vollmer erblickte im West-Berlin der 1970er Jahre das Licht der Welt. Auch wenn das kaum einer glauben mag, war ihre Kindheit von einer ländlichen Idylle geprägt.  In den letzten Jahren begeisterte Sarah Kunden und Freunde mit ihren Entwürfen und Produkten – egal ob Kleid, Wohnung, Garten, Möbel oder Menü. Auf der Suche nach dem richtigen Rahmen für ihr gestalterisches Können und ihre kulinarischen Interessen traf sie auf Silke, die schon einen Plan ausgeheckt hatte.

Silke Lorenzen im Interview: Sarah & ich leben bereits seit über 10 Jahren in diesen Bezirk Berlins, weswegen wir auch entschlossen waren in unserem `“Heimatkiez“ unseren Beitrag zu leisten. Neukölln ist in den vergangenen 5 Jahren immer bekannter und beliebter geworden, besonders für junge kreative Menschen waren die damals noch bezahlbaren Mieten ein großer Magnet.

Mittlerweile wird Neukölln sogar als „insider tip“ behandelt

Unser Grundgedanke war: einen Ort zu schaffen an dem Menschen sich wirklich begegnen und nicht nur an der Rezeption einen Schlüssel erhalten um danach in Ihre Zimmer zu verschwinden. Ein privat geführtes kleines Gästehaus sollte es werden.

In der für Berlin sehr typischen Architektur der Hinterhof-Fabriken hatten wir bald den richtigen Ort für unser Vorhaben gefunden. Ein Ladengeschäft zur Straße und zwei 100-Jahre alte Fabrikhallen im Hinterhof.

Wir haben mit unserem Raum-im-Raum Konzept eine sehr individuelle Atmosphäre erschaffen. Ursprünglich sollten es einfach nur 6 kleine Holzhütten in der einen Halle werden. Um den Raum allerdings flexibler nutzen zu können kam uns der Gedanke die Hütten auf „Rollen“ zu setzten.

An dieser Stelle viel uns natürlich wenig später auf, dass es Hütten auf Rädern bereits gab : in Form von Wohnwagen.

Im Mai 2011 eröffneten wir also unser Hotel Hüttenpalast mit einem kleinen „Indoor Campingplatz“ und sechs großzügigen Hotelzimmern im Loftcharakter. Sept 2013 haben wir noch einmal das Hotel um eine zweite „Wohnwagenhalle“ erweitert.

Jeder Wagen und jede Hütte ist individuell gestaltet worden, so dass für jeden unserer Gäste etwas nach seinem Geschmack dabei ist. Wir haben sehr viel Arbeit in Details gesteckt und in der heutigen Zeit ein Beispiel für die Wiederverwendung von „alten Sachen“ zu sein. Ob es nun die Oldtimer
Wohnwagen, die alten Glastrennwände der Fabrik, der Baum aus dem Hinterhof der gefällt werden musste, etc.  Vieles hat bei uns ein zweites Leben erhalten.

Außerdem bieten im Sommer zwei ruhige Hinterhofgärten Platz zum Verweilen und entspannen. Wir haben nicht nur die jüngere Generation als Gäste bei uns, es sind alle Altersgruppen, Familien mit Kindern, Geschäftsreisende oder Camper aus allen Teilen der Welt. Und ab und zu kommt auch der ein oder andere „Berliner“ mal zum Übernachten zu uns.

Unsere hauseigene Küche im Cafébereich kann neben einem Frühstücksbuffet auch für solche Feierlichkeiten auch entsprechende Caterings anbieten. Zitate: Silke Lorenzen. 

Adresse und Anfahrt

Hüttenpalast im Internet
Hobrechtstrasse 65/66
12047 Berlin – Neukölln
info@huettenpalast.de

… mit den öffentlichen Verkehrsmitteln der BVG…

… vom Flughafen Berlin-Schönefeld (ca. 35 Minuten):
Bus “X7″ bis U-Bahn-Station “Rudow”
U-Bahn “U7″ in Richtung Rathaus Spandau bis Station “Hermannplatz”
ca. 5 Minuten Fußweg bis Hobrechtstrasse 65/66

… vom Flughafen Berlin-Tegel (ca. 40 Minuten):
Bus “X9″ bis U-Bahn-Station “Jakob-Kaiser-Platz”
U-Bahn “U7″ Richtung Rudow bis U-Bahn-Station “Hermannplatz”
ca. 5 Minuten Fußweg bis Hobrechtstrasse 65/66

… vom Hauptbahnhof (ca. 30 Minuten):
Bus “M41″ bis Haltestelle “Hermannplatz/Sonnenallee”
ca. 5 Minuten Fußweg bis Hobrechtstrasse 65/66


Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!